Original Zimmermanns Holzrahmen

Ideal für Beginner

Original Zimmermanns Holzrahmen

Beitragvon Avarra » Mi 7. Jul 2010, 12:05

Original Zimmermanns Holzrahmen



Original Zimmermanns Holzrahmen © 25. Juni 2008 Avarra aka Chris Barharn
Urheberrechtshinweis!
Meine Tutorials unterliegen dem Urheberrecht
Puplikationsrecht habe ich und der Gimp-Atelier e.V.


Das Tutorial sowie mein Material sind nicht für Kurse außerhalb dieses Forums freigegeben!
Dieses bedarf der ausdrücklichen Erlaubnis des Gimp-Atelier e.V.


BildIn diesem Gimp Totorial lernt man aus einem Holzmuster einen Bilderrahmen zu machen,
der täuschend echt aussieht. Du lernst das Perspektive Werkzeug zun nutzen, wie man
Ebenen dreht und spiegelt.



Hallo meine Lieben,

es stört mich immer ungemein, wenn ich einen schönen Holzrahmen machen möchte,
daß das Holzmuster immer nur in eine Richtung geht.

Gut, da habe ich mir halt meine guten alten "Zimmermannskenntnisse",
die ich von meinem Bruder habe in Errinnerung gerufen und einen Holzrahmen "erfunden".

Also nicht einfach das Muster drehen und wieder als Muster speichern,
dann würde das mit dem Winkel in den Ecken ja nicht hinhauen, weil die Maserung verrutscht.

1. Öffne ein Bild in Gimp. Vertikal und Horizontal mit gleichen Werten.
Meines ist 400px x 400px groß.

2. Arbeite mit den Hilfslinen , und zwar so, daß auf allen vier Seiten der gleiche Abstand zum Rand ist.
Ich benutze dafür das Script Mehere Hilfslinien setzen - du findest es unter:
Bild/Hilfslinien/Mehrere Hilflinien setzen.

Übernehme die Einstellungen vom Bild:

Bild

Dein Bild sieht jetzt so aus:

Bild

3. Das obere Rechteck markieren und dann mit dem Holzmuster füllen
falls die Maserung horizontal ist - bei vertikaler Maserung nimmst du das linke Rechteck

4. Auf sich selbst einen Bump-Map machen:
Filter/Render/Bump-Map mit den Standardeinstellungen.

5. Die Ebene 2 mal duplizieren und die obere Ebene automatisch zuschneiden,
Ebene/Ebene automatisch zuschneiden.
Die Ebene unsichtbar machen und dann das Perspektive Werkzeug aktivieren.
Schiebe nun die unteren beiden Ecken genau auf den Schnittpunkt der Hilflslinien.

Bild

6. Nehme aus dieser Ebene eine Auswahl aus Alphakanal und gehe auf die darunter
liegende Ebene, invertiere die Auswahl und lösche. Die obere Ebene kannst du nun in die
Rundabalage "P" verschieben - sprich löschen.

Dupliziere die soeben gemachte Ebene und spiegel sie vertikal.

Bild

Die beiden oberen Ebenen kannst du jetzt erst mal schließen und dich der unteren widmen.

7. Drehe die unter Ebene auf die linke Seite - sprich:
Ebene/Transformieren/Um 90° im Uhrzeigersinn drehen.
Dupliziere die Ebene und spiegel die obere einmal horizontal.

Bild

8. Mach die beiden Ebenen oben wieder sichtbar.
Vereine die Ebenen zu einer:

9. Gehe auf Filter/Dekoriation/Rand abschrägen und gebe den Wert: 11 ein
den Haken bei "mit Kopie arbeiten" bitte rausnehmen.

10. Gebe deinem Rahmen noch einen Schlagschatten:

Filtter/Licht und Schatten/Schlagschatten
x: 4
y: 4
Weichzeichnungsradius: 15
Deckkraft: 75%


Speichere als xcf ab, so kannst du dir deinen Rahmen immer wieder als Vorlage für deine
Bilder laden.

Füge an unterster Stelle ein Bild ein, welches du dir über:
Datei/Als Ebene öffnen in GIMP holst - skaliere eventuell die Ebene passend zu deinem Rahmen
herunter.


Bild

Viel Spaß beim Nacharbeiten

bei Fragen kannst du gerne unser Übungs Atelier aufsuchen,
dort kannst du auch deine Bilder und dein feedback hinterlassen

eure

Avarra
Bild
!!! Mein Autorenportrait !!!

Der Gebrauch einer Kamera ist ähnlich der eines Messers: Man kann damit Kartoffeln schälen, aber auch eine Flöte schnitzen
Benutzeravatar
Avarra
 
Beiträge: 5135
Registriert: So 27. Jun 2010, 20:35
Wohnort: Einem Dorf bei Flensburg

Zurück zu Simpel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast