Büdel ut Plastik

Hier kann es schon ganz schön knifflig werden

Büdel ut Plastik

Beitragvon Avarra » Di 8. Mär 2011, 12:50

Büdel ut Plastik



Büdel ut Plastik © 08. März 2011 ©Avarra aka Chris Barharn
Urheberrechtshinweis!
Meine Tutorials unterliegen dem Urheberrecht
Puplikationsrecht habe ich und der Gimp-Atelier e.V.



Das Tutorial sowie mein Material sind nicht für Kurse außerhalb dieses Forums freigegeben!
Dieses bedarf der ausdrücklichen Erlaubnis des Gimp-Atelier e.V.


Bild In diesem Gimp Tutorial möchte ich dir zeigen, wie du eine Plastiktüte mit THE GIMP herstellst. Du wirst lernen wie du den Filter Verbiegen anwendest und wie du mit IWarp dein Motiv so veränderst, daß es wie eine Plastiktüte aussieht. Krönend verrate ich dir, wie du aus dem Ganzen dann einen Effekt erzielst, der typisch für Plastiktüten ist.

Material: Du brauchst für dieses Tutorial den Filter:plasti-wrap


Öffne in THE GIMP ein neues Dokument: 500px x 500px , transparent.
Gehe auf Filter/Render/Wolken/Plastisches Rauschen

Bild

Wiederhole den Filter (<Strg + F).

Gehe auf "Bild/Leinwandgröße" Bild gebe dort den Wert 600 für X und für Y ein.
Klicke Bild auf Zentrieren und dann Bild auf "Größe ändern"

Bild

Drehe deine Ebene: Ebene/Transformation/um 90° im Uhrzeigersinn.

Gehe auf Filter/Verzerren/Verbiegen.
No 1 Schiebe den ersten Punkt in die Mitte des zweiten Kästchens des Rasters in der unteren Reihe.
N0 2 Achte darauf, daß du diese Option angeschkreuzt hast.
No 3 Klicke auf den Button Spiegeln und bestätige das Ganze mit OK.

Bild

Drehe deine Ebene nun wieder zurück: Ebene/Transformation/Ebene um 90° gegen den Uhrzeigersinn drehen.

Bild

Gehe auf Ebene/Ebene auf Bildgröße
Diese Ebene wollen wir jetzt nochmal verbiegen - Rufe also den Filter/Verzerren/Verbiegen erneut auf.
Verbiege manuell die obere sowie untere Kante - mein screeny zeigt dir die ungefähren Maße.

Bild

Gehe auf Ebene/Ebene auf Bildgröße
So in etwas sollte deine Grafik nun aussehen:

Bild

Jetzt wollen wir der Tüte, welche ja schon ganz gut aussieht erst mal ein wenig Bewegung einhauchen.
Dazu gehe auf Filter/Verzerren/IWarp.

Bild

Bei diesem Filter hast du verschiedene Optionen, die du einstellen kannst.
Er wird eher instinktiv benutzt - wie du auf dem Bild siehst habe ich bei unserer Tüte z.B. schon mal einiges im "Bewegen-Modus" verändert bzw. den "Deformationsradius" etwas angehoben.
Du wirst für dieses Tutorial die Optionen:
Bewegen; Vergrößern und Schrumpfen brauchen.
Bewegen: bewegt dein Objekt bzw. den Teil, welchen du mit Kreuz, das hier als "Mauszeiger" dient, verschiebst.
Vergößern: vergrößert diesen Teil
Schrumpfen: verkleinert den Bereich bzw. lässt die Bereiche schrumpfen, die du durch sanftes Drüberfahren mit der Maus veränderst.

Als erstes ziehe oben und unten die hellen Bereiche mit der Vergrößerung Option nach außen - die dunkleren Bereiche etwas nach innen. Auch die Ecken kannst du so ein wenig runden. Das Schöne an dieser Option ist, dass du deine Maus auch außerhalb des Motives ansetzen kannst und somit die einzelnen Bereiche verschieben bzw. dort hin schubsen kannst, wohin du sie haben willst.

Die Hellen Bereiche auf der Fläche der Tüte bearbeite vorsichtig mit der Vergrößerung-Option - das bringt Dynamik in dein Werk.

Mit der Schrumpfen-Option bearbeite jetzt bitte den Teil in der Mitte, dort wo wir später das Band um die Tüte legen wollen.

Das folgende Bild zeigt dir, was du in welchen Bereichen mit welcher Option machst

Bild

Wenn du mit deinem Ergebnis zufrieden bist, dann klicke auf OK.

Skaliere die Ebene deiner Tüte nun auf 450px x 450px und richte sie nach oben mittig aus.

Aktiviere dein Rechteckauswahl-Werkzeug und mache eine Auswahl ungefähr wie du sie auf dem Bild siehst.

Bild

Diesen Bereich wollen wir nun skallieren - aktiviere also im Werkzeugkasten dein Skallier-Werkzeug und ziehe den unteren Bereich etwas nach unten.

Bild

Bestätige mit "Skalieren".

Achtung - deine Ebene ist noch eine schwebene Auswahl - solange du sie nicht verankert Bild hast, wird THE GIMP weitere Aktionen an deinem Objekt verweigern.
Damit du jedoch das eben Skalierte nicht verlierst, verankere über den Button: Bild "Neue Ebene hinzufügen" Du hast somit zwei Ebenen im Ebenendialog.

Bild

Vereine die beiden Ebenen miteinander und ordne die Ebene mittig an. Dupliziere die Ebene und gehe auf die untere Ebene.

Bild

Verzerre diese Ebene noch ein wenig mit dem Filter/Verzerren/IWarp Filter.
Wechsele wieder auf die obere Ebene.
Führe den Filter/Licht und Schatten/plasti-warp mit den Standardeinstellungen aus.

Falls sich meine Screenys an dieser Stelle ein wenig verändern, so liegt es daran, daß ich mal wieder vergessen habe zwischen zu speichern und mein Gimp sich aufgehängt hat. Somit konnte ich alles noch mal machen.
Ergo: Zwischenspeichern sollte man des Öfteren, wenn man seine Arbeit nicht verlieren möchte.
Da ich noch die alte xcf Datei meines Prototütentypes hatte, nehme ich zur Vereinfachung halt diese.

Guddi machen wir weiter mit veränderter Tüte.

Nachdem du das script plasti-warp ausgeführt hast, gehe auf Farben/Automatisch/Weißabgleich - zeichne danach die Ebene um 1px weich - Wiederhole dies auf der zweiten Plastikebene. Zeichne diese um 2px weich.

Bild Bild

Mache eine neue Ebene und verschiebe sie ganz nach unten in deinem Ebenendialog - gestalte auf dieser deinen Hintergrund.
Stelle die Ebenendeckkraft deiner beiden grauen Ebenen auf 13%. - Jetzt ist deine Plastiktüte gut sichtbar.

Bild

Erstelle eine neue, transparente Ebene zwischen den Plastikebenen und befülle deine Tüte mit Bonbons, Keksten oder Pralinen deiner Wahl. Verschließe deine Tüte mit einer Schleife oder einem Klipp

Bild

Bild


Alles Liebe

Avarra

Bild
Bild
!!! Mein Autorenportrait !!!

Der Gebrauch einer Kamera ist ähnlich der eines Messers: Man kann damit Kartoffeln schälen, aber auch eine Flöte schnitzen
Benutzeravatar
Avarra
 
Beiträge: 5135
Registriert: So 27. Jun 2010, 20:35
Wohnort: Einem Dorf bei Flensburg

Zurück zu Medium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron