Glasrahmen mit Lochblechkante

Für die Cracks

Glasrahmen mit Lochblechkante

Beitragvon Miranda » Sa 13. Nov 2010, 18:54

Bild Meine Gestaltung des Sterns hat Avarra veranlasst, mich um die Beschreibung der Bearbeitungsschritte zu bitten.

Hier das Original-Tut von Avarra:

Glassternenblüte

Hier sind sie (da es ein Tut für fortgeschrittene Gimper ist, skizziere ich nur die ungefähre Vorgehensweise):

1. Stern bearbeiten wie von Avarra beschrieben,
2. Wer mag, kann die eine oder andere Ebene duplizieren und skalieren; dann erhält man noch einen „inneren“ Metallrand (oder auch weitere Glasfelder) – ich stelle zur Anschauung mal mein xcf-Bild mit Ebenen hier ein

Bild

3. Ich habe die Ränder des Sterns mit dem Muster „Goldlochblech“ gefüllt, statt mit dem von Avarra beschriebenen Muster. (siehe Dateianhang unten und Gimp-Atelier Schatztruhe; dort habe ich das Muster auch hinterlegt)

Bild

4. Stern mit „Glas“ füllen wie im Tut beschrieben - wer mag, füllt die kleineren, durch die Vervielfältigung entstandenen Felder noch mit einer anderen Farbe
5. Hintergrund auswählen (in meinen Beispielen habe ich „Leather“ und „Craters“ verwendet)
6. Hintergrund: „Auswahl aus Alphakanal“, großzügig verkleinern, neue Ebene, Auswahl invertieren, in Glasrahmen umwandeln mithilfe dieses Scripts: GLASS-SCRIPT-FU. Auswahl aufheben.
7. Wieder Auswahl verkleinern (diesmal nur etwa 2-3 px,, bei größerem Bild mehr), mit Muster „Goldlochblech“ füllen
8. Den „inneren“ Glasrand des Bilderrahmens habe ich mit rechteckiger Auswahl markiert, dann „Auswahl“ … „Rand“ – ca. 2-3 px … wieder mit Goldlochblech füllen.

Und jetzt kommt das Schönste:

Wie schon an anderer Stelle öfter erwähnt, experimentiere ich sehr gern mit Farben und Ebenenmodi.

Ich aktiviere eine Ebene, die ich anders einfärben möchte (z.B. den Leder-Hintergrund) und spiele mit den Schiebereglern herum, bis mir das Resultat gefällt.

Entweder lasse ich es dann so, oder ich färbe auch noch die anderen Ebenen ein (hier z.B. den Stern selbst), so dass es ein harmonisches Ton-in-Ton-Bild ergibt.

Nach Belieben so lassen oder auch noch etwas bumpen.

Je nachdem, welchen Ebenenmodus man vielleicht vorher eingestellt hatte, färben sich der Stern und sein Inneres aber schon über den Weg der Hintergrundfarbe mit ein.

Beispiele:
BildBild

Ich hoffe, ich habe nix vergessen!

Viel Spaß beim Experimentieren!

Miranda

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Miranda
 

Zurück zu Knifflig

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste