Blauer Stahl - Texteffekt

Für die Cracks

Blauer Stahl - Texteffekt

Beitragvon Avarra » Mi 4. Mai 2011, 20:42

Texteffekt - Blauer Stahl

von Avarra 03. Mai 2011


Texteffekt - Blauer Stahl vom 03. Mai 2011 ©Chris Barharn aka Avarra
Urheberrechtshinweis!
Meine Tutorials unterliegen dem Urheberrecht
Das Nutzungsrecht liegt beim Gimp-Atelier e.V.


Das Tutorial sowie mein Material sind nicht für Kurse außerhalb dieses Forums freigegeben!
Dieses bedarf der ausdrücklichen Erlaubnis des Gimp-Atelier e.V.


Dieses Tutorial basiert auf der Grundlage von dem Tutorial von Mahvin - dessen Torials ich ins Deutsche übersetzen darf.

Du kannst es dir einfach machen und einfach seine Muster übernehmen, aber wenn du lernen möchtest, wie man es per Hand macht, dann mache einfach die Muster mit.

Bild In diesem Gimp Tutorial lernst du, wie du mit dem Filter Licht und Schatten/Lichteffekte und Ebenenmodus einen blauen Stahleffekt erziehlst. Du lernst, wie du eine Environment Map herstellst und wie sie deiner Metallschicht Lichtreflexe gibst und wie du mit einer anderen Textur zusätzliche Reflexe aufträgst, so das der Effekt des blauen Stahls hervorkommt.

Die Muster

  • Öffne in Gimp eine Datei mit den Maßen 400px x 400px . Hintergrundfarbe weiß
  • Gehe auf Filter/Render/Wolken/Differenz Wolken - übernehme die Einstellungen vom Screenshot.

    Bild
  • Invertiere die Farben indem du auf Farben/invertieren gehst.
  • Färbe dein Bild ein. Farben/Färben

    Bild

    Bild
  • Speichere dieses Muster als Goldpatter ab oder auch in jpg und lasse es geöffnet. Hier noch mal wie es aussieht.
  • Gehe auf Datei/Estellen/Muster/Tarnung und gebe die Daten vom Screenshot ein

    Bild
  • Dein Ergebnis sollte jetzt so aussehen - zeichne das Tarnmuster um 5px weich. Speichere das Tarnmuster als Tarnmuster ab - auch jpg geht als Referenzbild.

    Bild

    Alternativ kannst du auch die Grafiken von mahvin nehmen, die er im Original Tutorial verwendet. Du findest sie zusammen mit meinen Mustern in der Zip Datei am Ende des Tutorials.

    Der Schrifteffkt
  • Öffne eine neue Datei in Gimp von der Größe von 800px x 600px. Hintergrundfarbe: weiß.
  • Aktiviere dein Schriftwerkzeug und schreibe in der Größe von 250px, Farbe schwarz, Schriftart Garamond Bold deinen Schriftzug - sollte dein Schriftzug länger sein, so passe die Leinwand an der Länge deines Schiftzuges an. Wenn du die Schriftart nicht hast, so suche dir eine dicke Schriftart aus deiner Liste aus.

    Bild
  • Ordne deinen Schriftzug mittig an. Hierzu schiebst du die Schrift erstmal so hin, daß du alle Buchstaben sehen kannst, dann gehst du auf Ebene/Ebene automatisch zuschneiden und dann mit dem Ausrichten Werkzeug mittig anzuordnen. Gehe wieder auf Ebene/Ebene auf Bildgröße.
  • Nehme eine Auswahl aus Alphakanal und speichere die Auswahl im Kanal: Auswahl/Auswahl in Kanal. Hebe die Auswahl auf und zeichne den Kanal um 2px weich.
  • Gehe zurück auf die Schriftebene
  • Vereine sie mit der weißen Hintergrundebene.
  • Dupliziere die Ebene und invertiere die Farben: Farben/invertieren.
  • Zeichne die invertierte Ebene um 12px weich und mache sie unsichtbar, indem du auf das Auge klickst.
  • Dupliziere die Schriftebene und die weichgezeichnete Ebene und mache diese unsichtbar. Du hast also beide Ebenen doppelt.
  • Aktiviere die sichtbare Schriftebene und gehe auf Filter/Licht und Schatten/Lichteffekte.
  • Klicke den Environment-Map Reiter an und aktiviere das Kreuz bei Environment-Mapping aktivieren und suche das Goldmuster, welches wir zuerst erstellt haben heraus.
  • Eventuell mußt du das Bild nochmals schließen und neu öffnen, damit es angezeigt wird.
  • Im Reiter Bump-Map nimmst du weichgezeichnete Ebene und veränderst die Höhe auf: 0,02
  • Auf dem ersten Raiter, bei Einstellungen aktivierst du das Kreuz bei Transparent

    Bild
    Bild
    Bild

    Bild
  • Gehe in den Kanal und nehme eine Auswahl aus Kanal - dann gehe zurück zur Goldschriftebene und aktiviere sie - invertiere die Auswahl und drücke die Entf Taste auf deiner Tastatur.

    Bild
  • Dupliziere die zweite Schriftebene und mache die untere unsichtbar.
  • Wiederhole die Lichteffekt Schritte, nehme jedoch bei der Environment-Map das Tarnmuster, welches wir als zweites generiert haben.
  • Verschiebe die Tarnmusterschrift ganz nach unten
  • Stelle den Ebenenmodus der Goldmusterschrift auf: Faser extrahieren. Je nach dem, wie du dein Goldmuster eingefärbt hast, bekommst du nun einen mehr oder minder blauen Stahl - teste die Muster und Ebenenmodi einfach aus.
  • Aktiviere die schwarzweiße Schriftebene, die die nicht weichgezeichnet ist und zeichne diese um 10px weich. Verschiebe sie um 3px nach rechts und um 3px nach unten - das kannst du mit den Pfeiltasten tun.
  • Gehe auf Farben/Farben zu Transparenz und nehme das Weiß weg.

Bild
Bild

Im Musterpack findest du noch mehr Muster, die du gerne mal ausprobieren kannst. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nacharbeiten.
Versuche doch mal etwas anderes in den Blauen Stahl zu verwandeln. Die Methode eignet sich nicht nur für Schrifteffekte.
Es gibt unzählige Objekte, die man auf diese Art und Weise ver- bearbeiten kann.

Lieben Gruß

Avarra

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
!!! Mein Autorenportrait !!!

Der Gebrauch einer Kamera ist ähnlich der eines Messers: Man kann damit Kartoffeln schälen, aber auch eine Flöte schnitzen
Benutzeravatar
Avarra
 
Beiträge: 5135
Registriert: So 27. Jun 2010, 20:35
Wohnort: Einem Dorf bei Flensburg

Zurück zu Knifflig

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste