Kugel im Kugellabyrinth

Ideal für Beginner

Kugel im Kugellabyrinth

Beitragvon Basteltante-Gudrun » Mi 30. Jun 2010, 19:51

Bild © 2010 Gudrun Schymiczek


Kugel im Kugellabyrinth

Bild

Für die Kugel im Kugellabyrinth brauchst du:

das MathMap - Plug-In für THE GIMP
Informationen und Downloadlink



Öffne eine neue Datei, 800x800 px.

Gehe auf Filter – Render – Muster – Labyrinth
Übernehme die Einstellungen vom Screen

Bild

Aktiviere dein Farbauswahltool, und gehe 1 x ins weiße Feld, füge deiner Ebene einen Alphakanal hinzu – Rechtsklick im Ebenendialog - Alphakanal hinzufügen, jetzt drücke die entf. Taste

Gehe auf Auswahl – Invertieren – und fülle die Auswahl mit einer Farbe deiner Wahl

Hebe die Auswahl auf

Gehe auf Filter – Dekoration – Rand abschrägen – Übernehme die Einstellungen vom Screen – wende diesen Filter 3x an

Bild

Gehe jetzt auf Filter – Allgemein – MathMap – MathMap – Filters – Distorts – Sphere

Bild

anschließend gehe auf den Reiter User Values – Background – schiebe den Pfeil bei A ganz auf transparent – OK – OK

Bild

Jetzt dupliziere deine Ebene – gehe auf Ebene – Transformation – einmal Horizontal spiegeln und einmal Vertikal spiegeln
Diese Ebene dann nach unten schieben, und die Deckkraft auf ca. 66% reduzieren

Bild

So, nun ist deine 1. Kugel fertig, speichere die Kugel als .xcf Datei ab

Bild

Füge eine neue Ebene ein, gehe wieder auf Filter – Render – Labyrinth, und übernehme die Einstellungen von oben.

Aktiviere das Farbauswahltool gehe einmal in die weiße Fläche, drücke die entf – Taste, gehe auf Auswahl – Auswahl invertieren, und fülle die Auswahl mit einer anderen Farbe

Hebe die Auswahl wieder auf, und wende den Filter Rand abschrägen wieder 3x an

Gehe jetzt wieder auf Filter – Allgemein – MathMap – MathMap – Filters – Distorts – Sphere
gleiche Einstellungen wie bei der ersten Kugel
anschließend gehe auf den Reiter User Values – Background – schiebe den Pfeil bei A ganz auf transparent – OK – OK

Jetzt hast du die Vorderseite deiner inneren Kugel, sie ist aber noch viel zu groß, deshalb aktiviere dein Skalierwerkzeug – übernehme die Einstellungen vom Screen, wichtig, achte darauf, dass die Kette geschlossen ist

Bild

Zentriere deine kleine Kugel mit Hilfe des Ausrichten Werkzeug

Bild

Jetzt dupliziere deine Ebene wieder – gehe auf Ebene – Transformation – einmal Horizontal spiegeln und einmal Vertikal spiegeln
Diese Ebene dann nach unten schieben, und die Deckkraft auf ca. 66% reduzieren

Jetzt mußt du nur noch die innere Kugelebenen zwischen den großen Kugelebenen verschieben, so dass die Kugel auch innen liegt – nicht verstanden?
Dann übernehme die Reihenfolge aus dem Screen

Bild

Du kannst dein Bild jetzt als png abspeichern, damit es transparent bleibt,

Bild

oder gestalte dir einen schönen Hintergrund


Bild

Die Idee zu dieser Übung kam mir beim Betrachten dieses Bildes:
http://morguefile.com/archive/display/624098

Meinen Hintergrund habe ich nach diesem Tutorium gestaltet:
http://wiki.gimpforum.de/wiki/Spaceart_-_Sternenhaufen

Die Strahlen findest du unter Filter - Licht und Schatten - Verlaufsaufhellung

Viel Spaß beim Nachmachen

Gudrun


Hast du noch Fragen, oder möchtest du uns dein Werk zeigen?
Dann poste bitte in unserem Übungs-Atelier.

_
Basteltante-Gudrun
 

Zurück zu Simpel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron