Wallpaper Colorkey Mohn

Für die Cracks

Wallpaper Colorkey Mohn

Beitragvon Avarra » Sa 6. Nov 2010, 18:18

Wallpaper Colorkey Mohn



Wallpaper Colorkey Mohn 11. November 2010 ©Chris Barharn aka Avarra
Urheberrechtshinweis!
Meine Tutorials unterliegen dem Urheberrecht
Das Nutzungsrecht liegt beim Gimp-Atelier e.V.


Das Tutorial sowie mein Material sind nicht für Kurse außerhalb dieses Forums freigegeben!
Dieses bedarf der ausdrücklichen Erlaubnis des Gimp-Atelier e.V.


Bild In diesem Gimp Tutorial lernst du, wie du einen Colorkey machst und mit einfachen Farbverlauf, entsättigen und schärfen ein schönes Wallpaper gestaltest. Außerdem zeige ich dir, wie du eine geschmackvolle Rahmengestaltung machen kannst.

1. Öffne ein schönes Blumenbild, welches du für dein Projekt nehmen möchtest. Mein Bild habe ich selbst photographiert. Die Maße 1024px x 786px reichen mir für meine Zwecke.

2. Erstelle auf der oberen Ebene eine Ebenenmaske. Stelle deine Blumen mit einem weichen Pinsel frei. Wie man mit der Ebenenmaske freistellt, erfährst du in diesem Tutorial von Hans, welches ich hier verlinke, wenn er es hochgeschickt hat. Wende die Ebenenmaske an.

Bild

3. Speichere dir deine Blume zweimal im .xcf Format ab. "wallpaperblume_001.xcf" und "wallpaperblume_002.xcf" die wallperblume_002 bleibt geöffnet.

4. Gehe auf Bild/Modus/Graustufen

Bild

5. Verwende den Filter/Verbessern/Unscharf maskieren mit folgenden Einstellungen - obwohl das Geschmackssache ist und du gerne andere Einstellungen verwenden darfst.

Bild

6. Erstelle eine neue Ebene und schiebe sie unter deine Blume. Stelle den Modus deines Bildes wieder auf RGB ein und suche dir aus deinen Farbverläufen einen schönen weichen aus - hier zählt nicht die Farbe, sondern der Tonwert - je heller und weicher dein Farbverlauf, desto besser das Ergebnis. Mache deinen Verlauf, so wie es nach deinem Geschmack schön aussieht und stelle den Modus deines Bildes wieder auf Graustufen um. Falls dein Farbverlauf noch Macken oder Kanten hat, so zeichne ihn um ca 15px weich. Stelle daraufhin den Bildmodus wieder auf RGB um.

Bild

7. Dupliziere jetzt deine Blumen ein paar mal und verändere die Größen, spiegel einige und ordne sie auf deinem Bild nach deinem Geschmack an.
Verändere auch die Deckkraft der einzelnen Ebenen, so das du in deinem Bild ein wenig Tiefe erzeugst.

Bild

8. Vergewissere dich, ob du den Bildmodus auch wirklich wieder auf RGB gestellt hast und holde dir per "Datei/Bild als Ebene öffnen" dein Bild "blaumenwallpaper.xcf" in dein Bild. Verschiebe es im Ebenendialog an oberster Stelle und stelle den Ebenenmodus des Bildes auf "Überlagern.

Bild

Du kannst jetzt noch ein wenig die einzelnen Graustufenblumen verschieben, drehen oder mit den Ebenenmodi spielen du kannst auch die Blumen nochmals schärfen. Teste, was dir am besten gefällt und was du leiden magst. Speichere dein Bild im xcf Format ab.


9. Vereine alle Ebenen zu einer, bis auf die Blütenebene. Ich habe die rote Blüte unsichtbar gemacht und die grauen Blüten sichtbar vereinigt. Danach habe ich den Filter/Verbesseren/Unscharf maskieren nochmals benutzt und eine wunderschöne, zarte Farbe erhalten.

Bild

Ein Beispiel wie du dein Wallpaper noch verschönern kannst ist: die farbige Blumenebene zu duplizieren und mit den Ebenenmodi zu spielen. Bei mir ist es der Wert: Nur Abdunkeln

Bild

10. Wichtig ist jetzt, die Farbinformationen weg zu bekommen. Hierzu speicherst du dein Bild in .jpg Format ab und öffnest es neu. das xcf Bild kannst du schließen.

11. Wähle dein Bild ganz aus, erstelle eine neue Ebene und verkleinere die Auswahl um 50px. Suche dir mit der Pipette eine Farbe aus deiner Blüte heraus. Ziehe die Auswahl mit 1px nach. Bearbeiten/Auswahl nachziehen. Stelle bei dem sich öffnenden Fenster 1px ein und zwar bei: Nachziehen.

12. Verkleinere die Auswahl um 1px und ziehe die Auswahl mit 1px in einem etwas dunkleren Grau aus deinem Bild nach. Dupliziere sie. Vereine die Ebene mit der darunter liegenden eine Gesamtauswahl aus deinem Bild.

13. Verkleinere die Auswahl um 49px und invertiere die Auswahl. Kopiere die Auswahl und füge sie als neue Ebene ein: Bearbeiten/Einfügen als/Neue Ebene.

14. Rufe den Filter/Dekoriation/Rand abschrägen auf. Gebe den Wert 12 ein und nehme das Häkchen bei mit Kopie arbeiten heraus.

15. Rufe nun den Filter/Verzerren IWarp auf. Stelle den Modus auf Vergrößern und gehe vorsichtig mit der Maus über den Rand - versuche dir dabei vorzustellen, daß du durch ein Vergrößerungsglas schaust - bzw. es gestalten möchtest, dann klappt es auch mit dem 3D Effekt.

Bild

Bild

Versehe dein Werk noch mit deinem Wasserzeichen und genieße dein neues Wallpaper.

Hier mein fertiges Werk:

Bild

Bei Feedback, Fragen oder Anregungen zu einer besseren Ausarbeitung besuche doch bitte die

Bild


Lieben Gruß und happy gimping

Avarra
Bild
!!! Mein Autorenportrait !!!

Der Gebrauch einer Kamera ist ähnlich der eines Messers: Man kann damit Kartoffeln schälen, aber auch eine Flöte schnitzen
Benutzeravatar
Avarra
 
Beiträge: 5135
Registriert: So 27. Jun 2010, 20:35
Wohnort: Einem Dorf bei Flensburg

Zurück zu Knifflig

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste