Webstyle Interface Gimp-2.6

Für die Cracks

Webstyle Interface Gimp-2.6

Beitragvon Avarra » Sa 3. Jul 2010, 13:24

Webstyle Interface Gimp-2.6



Webstyle Interface vom 16. Oktober 2008 ©Chris Barharn aka Avarra
Urheberrechtshinweis!
Meine Tutorials unterliegen dem Urheberrecht
Das Nutzungsrecht liegt beim Gimp-Atelier e.V.


Das Tutorial sowie mein Material sind nicht für Kurse außerhalb dieses Forums freigegeben!
Dieses bedarf der ausdrücklichen Erlaubnis des Gimp-Atelier e.V.


Interface Schaltflächen

Bild In diesem Gimp Tutorial möchte ich dir zeigen, wie du ein Interface für deine Webseite erstellst. Du lernst mit Hilfslinien zu arbeiten, Muster einzusetzen und mit Farbverläufen einen besonderen Effekt zu erzielen. Die Anwendung von Kurven und Lichteffekten sowie das Verbiegen Werkzeug gehören auch zu diesem Tutorial, sowie das Einsetzen von Auswahl Werkzeugen.
Möge die Übung gelingen.


Ursprünglich war dies ein mehr als spärlich beschriebenes Photoshop Tutorial, das ich dann für Gimp modifiziert habe.

1. Erstelle ein neues Bild von 186 x 234 px. Hintergrund schwarz.
2. Füge eine neue transparente Ebene hinzu und stelle dein Lineal auf cm. Füge wie im Bild zu sehen, Hilfslinien ein.
Senkrecht: bei 05; 1; 2; 3; 5 und bei 5,5 .
Waagerecht bei: 0,5; 1; 1,5; 3 und bei 5.
So nun haben wir erst einmal unser Grundgerüst gebaut.

Bild

3. Mache mit dem viereckigen Auswahl Tool eine Auswahl wie im screenshot. Achte darauf, das du abgerundete Kanten 8px einstellst.
Auf dem Bild kannst du nochmal genau sehen, wie die Hilfslinien gezogen werden müssen. Es wäre ratsam das Bild auf 400% zu vergrößern.

Bild

4. Fülle die Auswahl mit dem Farbverlauf Ronded edge auf der neuen Ebene. Nenne die Ebene "Balken"

5. Mache mit dem viereckigen Auswahltool eine Auswahl wie auf dem screenshot. Blende die Auswahl um 1-2 px aus und fülle sie auf einer neuen Ebene mit weiß.
Benenne die Ebene in "Reflektion".

Bild

6. Zur besseren Übersicht, blende die "Reflektion" Ebene aus.
Mache eine feste Auswahl von 100x15px auf der "Balken"Ebene und lösche dann mit der entf Taste auf deiner Tastatur.

Bild

7. Lasse die Auswahl bestehen und fülle sie auf einer neuen Ebene "Glasbutton" mit dem Farbverlauf Deep Sea von oben nach unten.

8. Deine Auswahl ist noch vorhanden und somit rufst du Ebene/Layer Effekts/Bevel and Emboss auf. Entnehme dem sreenshot die Angaben.
Über STRG + M fügst du jetzt die highlight, die shadow und die Glasbutton Ebene zusammen. Hierfür mußt du vorher die Augen bei den
anderen Ebenen zumachen. Dies wären: Hintergrund; Balken; Reflektion

Bild

9. Füge eine neue Ebene ein und nenne sie "Glastiefe". Die Ebene liegt über der Glasbutton Ebene.
Fülle die Ebene, mit immer noch aktiver, mit dem Muster: "Blue Web" und stelle den Ebenenmodus auf "überlagern".

Bild

10. Mache jetzt eine neue Ebene, nenne sie "Knopf". Aktiviere das runde Auswahl Tool und stelle eine feste Größe von 18x18px ein.
Ziehe die Auswahl genau in die Mitte des Kreuzes deiner Hilfslinen und suche dir den Farbverlauf: "Metallic Smothing" und mache
nun einen runden Farbverlauf über den Knopf. Hierbei achte bitte darauf, die helle Farbe zuerst zu nehmen. Der Farbverlauf sollte von
oben links bis nach unten rechts gezogen werden. Zeichne ihn, bei noch angewählter Auswahl um 2px weich.

Bild

11. Aktiviere nun deine "Button" Ebene und klicke auf das Pfadwerkzeug. Mache einen Pfad wie im Bild zu sehen.
Gehe dann auf den Pfaddialog und mache eine Auswahl aus Pfad, zurück auf deine Button Ebene und lösche den Inhalt der Auswahl.

Bild

12. Unter der Knopf Ebene und der Glasbutton Ebene kommt noch jeweils eine neue Ebene. Mit einer Auswahl aus Alphakanal der drüber liegenden
Ebene füllen wir diese mit schwarz. Das wiederholen wir bei der zweiten ebenso. Dann zeichne bitte die beiden Schatten Ebenen mit ca 2-3px weich.
Die Reflektionsebene einmal duplizieren und die Kopie dann über die "Balken" Ebene schieben. Die andere läßt du über der "Glastiefe".
Mache eine Auswahl aus dem Alphakanal der "Glasbutton" Ebene und gehe auf die obere Reflektionsebene, invertiere die Auswahl und lösche.
Benenne die Ebene in "Glaslicht" um. Hier nochmal dein jetztiger Ebenendialog.

Bild

13. Mit Strg + M fügst du die Ebenen nun zusammen, außer dem Hintergrund und der "Glaslicht" Ebene, klicke als bei diesen beiden
Ebenen das Augensymbol zu.

14. Dupliziere jetzt 2 mal die "Glaslicht" Ebene und die "Balken" Ebene. Schiebe die jeweilige "Balken" Ebene unter die jeweilige "Glaslicht" Ebene.

Bild

15. Schließ nun bei den unteren vier das Auge und aktiviere bei den beiden oberen die Kette, welche sich neben dem Auge befindet.
Dadurch, daß die beiden Ebenen miteinander verbunden hast, wird alles, das was du auf einer dieser beiden Ebenen machst, auch
auf die andere übertragen. Scheibe nun diese Ebenen in die Mitte deines Bildes, dort wo sich die nächste waagerechte Hilfslinie befindet.
Am besten du aktivierst hierfür das Bewegen Tool und machst es mit der Pfeiltaste deiner Tastatur ... das ist genauer. Wiederhole dies auch
bei den mittleren Ebenen und schiebe sie dann ganz nach unten.

Bild

Hier das fertige Zwischenergebnis:

Bild

16. Erstelle eine neue Ebene und aktiviere dein rechteckiges Auswahlwerkzeug mit einer festen Größe von 38 x 158px. Mache eine senkrechte Auswahl die alle drei Balken mit einschließt und einen
kleinen Teil der blauen Glasknöpfe. Fülle die Auswahl mit dem gleichen Farbverlauf wie den oben angegebenen. Diesmal von links nach rechts.

Bild


17. Verkleinere die Auswahl um 6 px und fülle sie mit schwarz. Verkleinere wiederum um 1 px und wende den umgekehrten Farbverlauf "Crown Molding" von links nach rechts an.

Bild

18. Kommen wir nun zum letzten Teil unseres Interfaces. Auf einer neuen Ebene, die du "Kabel" nennst, erstelle mit dem recheckigen Auswahlwerkzeug eine Auswahl von:
150 x 6 px waagerecht. Diese Auswahl sollte genau auf der senkrechten Mittelinie liegen, also ziehe eine Hilfslinie senkrecht, exakt in der Mitte deines Bildes.
Fülle diese Auswahl mit dem Farbverlauf "Gold Steel 2" von oben nach unten und zeichne ihn bei aktivierter Auswahl um 1 - 2 px weich. Hebe die
Auswahl auf.

Bild

19. Gehe auf Filter/Verzerren/Verbiegen und mache die Einstellungen wie auf dem Sreenshot für oben und unten gleich.

Bild

Unser gebogenes Kabel sieht ein wenig pixelig aus. Also nehme eine Auswahl aus dem Alphakanal der "Kabel" Ebene und blende sie um 5 px aus,
invertiere die Auswahl und lösche (entf Taste auf deiner Tastatur).

20. Drehe die "Kabel" Ebene um 90° und dupliziere sie. Eine dieser Ebenen wird nun gespiegelt und zwar waagerecht und senkrecht. Ordne die beiden
Ebenen wie im Bild zu sehen an. Um besser arbeiten zu können solltest du vorerst die magnetische Hilfslinie entmagnetisieren.
Ansicht/Magnetische Hilfslinien den Haken entfernen.

Bild

21. Jetzt sollten wir nur noch die Kabelenden abschneiden. Dazu nimmst du eine Auswahl aus Alphakanal des oberen Querbalkens und invertierst sie.
Aktiviere deinen Radiergummi und gehe auf die obere Kabel Ebene und radiere die Enden weg.
Nehme dann eine Auswahl aus Alphakanal auf des unteren Querbalkens und gehe auf die nächste Kabel Ebene. Invertiere die Auswahl und radiere
die überstehenden Kabelenden auch hier weg.

22. Vereine die beiden Kabelebenen und gehe auf Fx-Foundry/Layer Effekts/Outher Glow und belasse die Grundeinstellungen außer der px Größe, die du auf
1 px stellst. Vereine nun auch die Glow Ebene mit der Kabelebene, dupliziere sie und zeichne die Kopie um 1px weich. Klicke dann bei dieser Ebene auf
das Augensymbol und wechsle in die darunter liegene Ebene und aktiviere sie. Unsere Hilfslinien brauchen wir auch nicht mehr. Also entferne sie!

23. Rufe jetzt den Filter/Licht und Schatten/Lichteffekte auf und nehme die Einstellungen wie auf den Bildern vor:

Bild

Bild

Bild

24. Rufe den Farben/Kurven auf und übernehme auch hier die Einstellungen wie auf der Grafik zu sehen:

Bild

25. Hier dein vorläufiges Ergebnis:

Bild

26. Vergrößere nun dein Bild auf 400% und suche dir aus dem blauen Balken die hellste Farbe mit der Pipette heraus. Eventuell solltest du sie noch ein kleines bißchen
nachdunkeln über die Schiebregler der Vordergrundauswahl. Meine verwendete Farbe ist: #16bbcb.
Aktiviere dein Schrifttool und suche dir eine einfache, glatte Schriftart heraus. Aktiviere Hinting, Autohinting
erzwingen und Kanten glätten. Schriftgrad ist 16pt.
Achte darauf, daß du auf der jeweiligen Balken Ebene bist und unter dem jeweiligen Glaslicht. Auch solltest du auf dem blauen Glasbutton eine
senkrechte magnetische Hilflinie einziehen, damit deine Schrift gleichmäßig wird. Bei mir steht sie auf 56 px senkrecht.

27. Stelle die jeweilige Glaslicht Deckkraft auf 70%.

Bild

28. Tja, das war es dann auch schon. Ich denke das Grundprinzip ist verstanden worden. Du kannst natürlich auch andere Muster, Farben, Farbverläufe und Effekte versuchen.
Deiner Phantasie ist hier, wie immer keine Grenze gesetzt.

Ich hoffe du hast Spaß beim Nachbauen.

Bild


Liebe Grüße


Avarra

Bild
Bild
!!! Mein Autorenportrait !!!

Der Gebrauch einer Kamera ist ähnlich der eines Messers: Man kann damit Kartoffeln schälen, aber auch eine Flöte schnitzen
Benutzeravatar
Avarra
 
Beiträge: 5135
Registriert: So 27. Jun 2010, 20:35
Wohnort: Einem Dorf bei Flensburg

Zurück zu Knifflig

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast