Optische Täuschung - Muster Trick 17



Muster Trick 21.Mai 2011 ©Chris Barharn aka Avarra
Urheberrechtshinweis!
Meine Tutorials unterliegen dem Urheberrecht
Das Nutzungsrecht liegt beim Gimp-Atelier e.V.


Das Tutorial sowie mein Material sind nicht für Kurse außerhalb dieses Forums freigegeben!
Dieses bedarf der ausdrücklichen Erlaubnis des Gimp-Atelier e.V.


Material:

Crosshair Guides Eine Beschreibung findest du in unserer WIL-LEX: Beschreibung Crosshair Guides
Darla Amazing Circle
Amazing Circle von
Muster zum Tutorial

 op-mus-000.jpg In diesem Gimp Tutorial möchte ich dir zeigen, wie du eine schöne Kugel mit Amazing Circles generierst, die den Eindruck macht, als sei Symmetrie ein Spiel für Kinder. Ausgehend von einem Muster, welches ich für optische Täuschungen generiert habe (wieso solltest du dich jetzt damit noch abplagen) lernst du, eine Blume in einer Kugel zu machen.

1. Lade dir die Zip-Datei "muster-trick-17" und entpacke sie in deinen Musterordner von THE GIMP. Öffne dann Gimp und erstelle ein neues Bild von 320px x 320px transparent. Aktiviere deine Muster - die beiden Muster, die in der Zip-Datei waren sehen so aus:

op-mus-001.jpg op-mus-002.jpg

2. Gehe auf Ansicht/Crosshair Guides und fülle die Ebene mit eines der Muster - ich habe die erste Variante genommen. Bitte erschrick nicht, denn obwohl alle Linien gerade sind, du kannst es in der Vergrößerung mit einer Hilfslinie testen, scheint es so, daß die Linien sich wölben. Hier mal das Beispeil von mir:

op-mus-003.jpg 3. Dupliziere die Ebene und gehe auf: Bild/Leinwandgröße. Öffne die Kette indem du auf das Kettensymbol klickst. Vergrößere die Leinwandgröße der Breite auf 200% und belasse die Höhe bei 100%.

4. Verschiebe mit dem Ausrichtenwerkzeug die obere Ebene nach ganz rechts und spiegele sie horizontal. An dieser Stelle kannst du selbst entscheiden, ob du die Streifen nach außen laufen lassen willst oder nach innen. Mein Beispiel sieht so aus:

op-mus-004.jpg

5. Vereine die beiden Ebenen miteinander und dupliziere die Ebene und gehe abermals auf "Bild/Leinwandgröße". Öffne die Kette und belasse es bei 100% bei der Breite, bei der Höhe gebe bitte 200% ein. Verschiebe die obere Ebene mit dem Ausrichtenwerkzeug nach unten im Bild und spiegel es vertikal. Wie du siehst, wirkt das Muster als würden sie die Quadrate biegen - tun sie aber nicht.

op-mus-005.jpg

6. Wiederhole die Schritte 2 bis 5 bei einer Bildausgangsgröße von 160px x 160px. Benutze hierbei aber das andere Muster. Vereine die Ebenen sichtbar und ziehe das kleine Bild aus dem Ebenendialog in das zuvor gemachte Bild.
Mein kleines Bild sieht so aus. Bild 2 zeigt nochmal das gesamte Bild, nachdem ich die kleine Grafik ins Bild gezogen habe.

op-mus-006.jpg op-mus-007.jpg

Auch bei dieser Grafik wird dir sicher auffallen, daß sie den Eindruck macht, als würde sich der Raum krümmen - tut er aber nicht.

7. Gehe nun auf Filter/Darla Amazing Circles und führe den Filter mit den Standardeinstellungen aus. An dieser Stelle muß ich sagen, daß ich den Filter umgeschrieben habe, so daß er bei mir unter: Script-Fu/Darla/Amanzing Circles zu finden ist.
Das zweite Bild zeigt nochmal das gleiche Muster - Bei diesem Beispiel habe ich zu Anfang mit dem anderen Muster angefangen - also alles spiegelverkehrt gemacht.


op-mus-008.png op-mus-009.png

Hier noch ein anderes Ergebnis:

op-mus-010.jpg

8. Und so erziehlst du es: Rufe nun den Filter: Script-Fu/Distorts/Amanzing Circles auf. Übernehme die Einstellungen vom Screenshot.

  op-mus-011.jpg

Wenn du den Filter nochmals ausführst, gibt es eine Überraschung - teste es mal, du kannst ja immer durch Strg + Z die letzte Aktion rückgängig machen.

Ein weiteres Beispiel wäre, daß du Farbe zu Transparenz anwendest und dann die Farbe der weißen Ebene invertiertst - so bekommst du zwei wunderschöne "Scherenschnitte" - Teste doch mal einige Sachen aus - Fülle mit Muster, Farbverlauf und und und  
Hier noch mal zwei Beispiele:

op-mus-012.jpg

op-mus-013.jpg









Lieben Gruß

Avarra

Diskussion zum Thema

ateliers-banner.jpg